Handel


06.08.2015

Handel:


EU hat viele bedenken um das TTIP-Freihandelsabkommen.
Zu recht, schließlich ist die USA die größere Volkswirtschaft.

Aggressive Verhandlungen und aufstellen  von Regeln, die positiv für unsere Wirtschaft wirken, müssen aufgestellt werden.

Sicherlich werden die USA, wie im Senat berichtet, auch für sie günstige Verträge haben wollen. 

Falls die USA und wir nicht in Einverständnis kommen, eröffnet sich der Markt in den asiatischen Markt, der sicherlich auch nicht zu unterschätzen ist, da dort die größte und billigste Population, was Lohnkosten betrifft, lebt.

Einfach wird es für keine Seiten. Klarheit über die eigenen Stärken und Schwächen sollte abgewogen werden. 

Ist die EU wirklich so stark und vorallem vereint, dass es Erfolgsaussichten verspricht.

28.08.2015

Handel und Exklusives:

 

Hat die Kommerzialisierung ihren Zenit erreicht ?

 

Die Wirtschaft hat einen neuen Geschäftszweig gefunden. Die Fertigung von Einzelstücken ist im kommen.

 

Was bei Computer-Rollenspielen schon lange "Gang und Gebe" ist. Und zwar den Besitz von Rarem, um seine Individualität zum Ausdruck zu bringen, wird immer mehr in der realen Welt betrieben.

 

Jedoch gibt es da einen Hacken ! Sicherlich nicht für gut Betuchte.

 

Ich freue mich auf dieses neue Geschäftsmdell und hoffe mehr von ihm zu hören.


31.08.2015

Handel:


Seit der Währungsentwertung in China steigen deren Exporte und die Importe fallen.

 

Das hat zufolge, dass der Yuan an Kaufkraft,in den Exportländern abnimmt.

 

So will man erreichen, dass die Konjunktur angekurbelt wird.

 

Schließlich liegt die Population in China sehr hoch. Wirtschaftlich heißt das, dass eine große Nachfrage nach China-eigenen Gütern bestehen wird. Diese sind günstiger als Importware.

 

Fazit:

Auf Dauer gesehen, wird der Wohlstand bzw.  die Steuereinnahmen in China steigen.


06.09.2015

Handel:


Viele Einzelhandelsgeschäfte führen nur eine Produktgruppe.

Das führt zu Handelseinschränkungen, in Zeiten des Internets.

 

Durch den Bau von City-Outlets, versuchen Städte dem entgegenzuwirken.

 

Der Umsatz ist nicht mehr von einem Produktgruppe abhängig, sondern wird auf mehrere verschiedene Produkte verteilt.

 

Diese Art des Wettbewerbs, läßt den Einzelhandel zu "Mehrhandel" werden - so wird der Internethandel zunehmend "konkuriert".


08.09.2015

Handel und Know How:


Welche Wege gibt es, seine Internetseite "public" zu machen ?

 

Einmal die sozialen Netzwerke und zum anderen ebay.

Ebay-Nutzer sind eine interessierte Wirtschaftsgemeinschaft.

 

Durch die "Nicht-Regulierung" kann fast alles verkauft werden.

Das fängt beim geistigen Gut an und hört bei materiellen Gütern auf.

 

Ebay ist sicherlich die effektivste Form, um sein Produkt an den Kunden zu bringen.

 

Werbung ist teuer und braucht einen gewissen Aufwand im konservativen Stil.

 

Welche "Werbungsmöglichkeiten" gibt es noch im WWW ?


09.09.2015

Handel und Know How:


Wenn irgend wann mal, das Internet, den Einzelhandel ersetzt, fragt man sich wie diese Internetseiten zu erreichen sind, bei denen man etwas kaufen möchte.

 

Der Wettlauf um die besten Plätze im Netz ist eröffnet. Es gibt zich Millionen von Internetseiten, da fragt man sich wie so etwas erreichbar ist.

 

Diese Komplettwandlung vom Einzelhandel zum Einkauf im Netz, muss mit neuem "Know How" und Marketingapparaten komerziallisiert werden.

 

Vielleicht wäre ein übergeordnete Stelle, die alles je Produktgruppe auflistet und archiviert, nicht schlecht. Wie sieht es dann mit der Wettbewerbsfähigkeit aus.

 

Heute sind Marketingmaßnahmen im Einzelhandel "lokal". Wie sieht das bei einer Globallisierung von Produkten aus ? Mit Sicherheit nicht standortgebunden, sondern staatengebunden.

 

Ein Schlüsselwort ist "Google".

Da die Suchmaschine so ziemlich alles auflistet, was es gibt, eröffnen sich hier neue Märkte.

 

Ein Internethändler kann heute global seine Produkte anbieten, was mit dem altgebräuchlichen Handel nichts mehr zu tun hat.

 

Genauso ist das Problem von Zöllen und Abgaben eine Hürde.

 

Neue Richtlinien für den globalen Handel, müssen erarbeitet werden. Da steht viel Arbeit noch in den "Kinderschuhen".

 

Fazit: Die Globalisierung ist im vollen Gange.




26.08.2016

Handel:

 

Stellen Sie sich vor, wie der Einzelhandel in der Zukunft aussehen wird. Sie gehen in ein Bekleidungsgeschäft und sehen nur Monitore, Scanner und projezierte Bilder. Sie gehen zum Scanner, lassen sich einmal ablichten, gehen dann zu einem der Touchmonitore und suchen sich ein Kleidungsstück aus. Automatisch werden Ihre Werte vom Scanner genommen und es erscheint ein Abbild von Ihnen, mit dem besagten Anziehstück auf einem Monitor usw. Dann gehen Sie zur Kasse, legen Ihren Kopf auf eine Stütze und ein Augenscanner lichtet zur Personalisierung die Ires ab. Automatisch wird der Preis des Kleidungsstück automatisch von Ihrem Konto abgebucht. Sie gehen nach Hause und finden in Ihrer Paketbox das Kleid oder sonstiges etc.