Lebensabschnitt für Menschen ab 65 Jahren

Seniorenratgeber - Internet


Für Rookies:


Durch Informationen und Beratungen, können Sie dem "wirrwarr"-Internet einen Riegel vorsetzen. Ich versuche genau das auf meiner Homepage zum Ausdruck zu bringen. 

 

Jeder ist auf diese Hilfe angewiesen. Um mit dem Internet klarzukommen Bedarf es einer breiten Anzahl an Oberbegriffen/Metatags, um sich auf das wesentliche zu fokussieren. 

 

Laut Studie nehmen die Anzahl an Internetanschlüssen zu. Um dieser Nachfrage nachzukommen ist professionelle Hilfe erforderlich.

 

Ich hoffe das ich mit meiner Homepage den Kern der Sache treffe und versuche Sie weiter zu optimieren. Damit das Thema Internet und seine Probleme nicht als Stigmata angesehen werden.

In den folgenden zwei Videos, möchte ich Ihnen das Internet vorstellen.

 

Wie funktioniert das Internet ?

Video "Internetsicherheit"

Bevor Sie sich im Internet umschauen, möchte ich Sie mit dem obengenannten Video, über die Risiken des Internets aufklären.


Für die Benutzung des Internets benötigen Sie Software bzw. Registrierungen, die Sie auf meinen untenstehenden Links finden.

 

Checkliste:

  1. Internetzugang über einen Provider (dabei empfehle ich Ihnen, folgende Anbieter: O2, Telekom, Vodafone oder Kabel Deutschland bzw. Kabel BW). Diese Geschäfte sind in fast allen Städten vertreten. Lassen Sie sich ein schriftliches Angebot geben und vergleichen Sie. Dabei ist zu beachten, dass Sie sich nicht drängen lassen, um "Zusätzliches" zum Internetanschluss und Telefon abzuschließen bzw. Pakete abschließen, die Sie für den Internetzugang, eigentlich nicht brauchen und falls "Ja", dann können Sie das über das Internet immer noch tun. Viele Anbieter geben gerne noch ein Handyvertrag dazu, weil es günstiger ist, als wenn Sie es einzeln bestellen usw.
  2. Eine Firewall, ist falls Sie Windowsnutzer sind, vorinstalliert
  3. Einen Browser z.b. Google Chrome oder den Internetexplorer der auf Windows vorinstalliert ist
  4. kostenloses Antivirenprogramm z.b. Avira
  5. Das kostenlose Programm "Keepass". Dient der Verwaltung aller Ihrer Passwörter
  6. kostenlosen Email-Account (achten Sie bei der Durchführung der Registrierung auf das englische Wort "free", heißt soviel wie kostenlos. "PRO oder PREMIUM" sind ein Anzeichen darauf, dass es nicht so ist)
  7. Suchmaschine z.b. www.google.de oder www.bing.de
  8. Da man im Internet Datenrückstände auf dem Computer hinterläßt, muss man von Zeit zu Zeit diese Rückstände bereinigen. Das folgende Programm hilft Ihnen dabei.

! Für den Inhalt der Seiten, bin ich nicht verantwortlich !


Für Fortgeschrittene:


Dieses Video zeigt, wie wichtig die Sicherheit unserer Computer ist.

Meine Favoriten: Hoffentlich finde ich Ihre Interessen. Bei der Suche von Internetseiten, die mich beschäftigen, sollte jeder folgendes beachten:

  1. richtigen Oberbegriff wählen
  2. Trefferpunkte bzw. Seitenanzahl analysieren bzw. vergleichen

kostenloser Virenschutz:


Nachrichten:

  • Lokale Nachrichten (hier kann jeder selber entscheiden) Mein Vorschlag: den regionalen Anbieter hinzufügen

Mediatheken (sind auch Videos on Demand):


Technik und Trends:



Versand, Verpackungen und Lagerservice:


Browser -und kostenlose Spiele:

Spielemagazine, Trailer und SpieleTV:



Kartendienste:


 

 

 

Falls Ihnen diese Internetseite gefällt, dann können sie die unter Ihren Favoriten im Browser abspeichern, um sie ohne langes suchen über die Suchmaschine, zu finden.

Kein Gewähr.

 

Für den Inhalt der Seiten, bin ich nicht verantwortlich.


  • Hier eine Reihe von Internetseiten, die die Navigation im Internet nach der Suche von kostenloser Software strukturiert.
Download
Softwarefinder Download.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB

Zur Ansicht öffnen, können Sie diesen Dateityp mit folgendem Programm.

Hinweiß: Kein Gewähr

Kein Gewähr.

 

Für die Inhalte der Seiten, bin ich nicht verantwortlich.


Für Profis:


SOZIALE NETZWERKE

Da Sie durch ausprobieren, jetzt mit dem Thema Internet, die erste Hürde zum Profi gemeistert haben...können Sie sich jetzt an die sozialen Netzwerke wagen...

 

Folgende bekannten Netzwerke gibt es: FACEBOOK, TWITTER und GOOGLE+

 

Dort erstellen Sie zuerst mal ein Benutzer-Account, wobei Sie einen Inkognito-Namen und ein Passwort vergeben. Fertig.

 

Falls Sie einen Freund oder Bekannten suchen, geben Sie dessen Namen in die Suchfunktion ein. Wenn Sie Ihn gefunden haben, können Sie eine Freundschaftsanfrage senden. Wurde die bestätigt, dann ist es möglich mit diesem zu kommunizieren.

 

Natürlich ist das nicht alles...wenn Sie sich mit anderen über ein Thema austauschen wollen, dann geben Sie das Thema in die Suchleiste ein. Die Auflistung zeigt Ihnen wer alles sich für das interessiert.

 

Jetzt können Sie sich an den Diskussionen beteiligen...Viel Spaß.

Folgend zwei Seiten für Chatkürzel:

Folgend eine Seite für die Bedeutung von Chatzeichen:

Kein Gewähr.

 

Für die Inhalte der Seiten, bin ich nicht verantwortlich.


PROFI-SUCHE

 

Wie funktioniert diese Profi-Suche ?!

 

Unter der Suchleiste finden Sie ein von mir erstelltes Organigramm, welches Ihnen den richtigen Bereich in dem die Suche laufen soll, finden hilft.

 

Interessiert Sie ein Thema dann geben Sie zuerst den Bereich ein und dazu das Medium wie Bücher, DVD´s, Musik, Apps, Spiele, Nachrichten/News, YouTube usw.

 

Viel Spaß damit.

Google